Handballfreunde Annweiler: Vorwort Saison 2014 / 2015

Vorwort der Vorsitzenden 
zur Hallenrunde 2014/2015


Liebe Freunde des Handballsports, 
sicher kennen Sie auch alle das Gefühl, dass etwas fehlt oder wenn die Vorfreude in einem hoch steigt. Lange mussten wir warten, aber jetzt geht es wieder los. Endlich!

Nun dürfen wir uns wieder unter der Woche und vor allem an den Wochenenden in die Hallen begeben und 
die Zeit mit unserem schönen Handballsport verbringen. 
Dabei gilt es wieder viele Fragen zu beantworten, auf deren Antworten wir schon gespannt warten. Unter anderem natürlich die Fragen nach dem Abschneiden unserer Mannschaften. Im letzten Jahr konnte unsere erste Männermannschaft in einem großen Kraftakt zum Schluss der Runde und mit der Unterstützung unserer A-Jugend gerade noch den Klassenerhalt in der Verbandsliga schaffen. Wie wird sich diese Mannschaft aus den erfahrenen Spielern und verstärkt mit den jungen Kräften nun in dieser Saison schlagen. Wie auch in der letzten wird es sicher kein Selbstläufer werden. Wie wird sich unsere erste Frauenmannschaft nach dem Abstieg in der letzten Saison nun in der Verbandsliga fangen und einordnen. Auch dies wird sicher nicht einfach werden, sodass in beiden ersten Mannschaften die neuen Trainer, Martin und Gerd Götz, sicher alle ihre Erfahrung und ihr Können brauchen, um die Voraussetzungenfür gute Ergebnisse zu schaffen. Die Spielerinnen und Spieler werden sicher wieder alles geben. Doch wie 
jedes Jahr haben wir nicht nur unseren aktiven Bereich, der von den 2. Mannschaften noch unterstützt wird. Wir haben unsere vielen jugendlichen Mädchen und Jungs, die auch in der kommenden Saison in fast allen Altersklassen wieder um Siege ringen und spannende Spiele liefern werden.

Das nötige Können hierzu, erhalten sie in den wöchentlichen Übungs- und Trainingsstunden. Das dies wieder möglich ist, verdanken wir unseren Trainern, Betreuern, Helfer, Schiedsrichtern und allen die im Hintergrund ihre Freizeit opfern und sich in den Dienst des Vereines und der Jugendlichen stellen. Hierfür möchten wir uns herzlichst bedanken, denn wo wären wir, ohne diese vielen Helfer. Daher fordern wir alle auf, unterstützt unsere Mannschaften durch zahlreiches Zuschauen, durch lautes Anfeuern und auch durch die eine oder andere Tätigkeit, die den Trainern und Betreuern das Leben leichter machen könnte. Wenn wir alle hier mithelfen, sind die Voraussetzungen geschaffen, um für jeden Geschmack guten, unterhaltsamen, temporeichen und attraktiven Handballsport anzubieten. Dann können wir uns wieder auf spannende Spiele und packende Duelle freuen, bei denen aber vor allem anderen der Spaß und die Freude am Handballspiel im Vordergrund stehen soll. In diesem Sinne laden wir Sie alle zu unseren Spielen der SG Wernersberg-Annweiler herzlichst ein und wünschen eine sportliche, schöne und packende Zeit.


Rui Teixeira
1. Vorsitzender HFA

Gemeinsam sind wir Stark

Handball-Freunde Annweiler – Gemeinsam sind wir stark

Mit einer hoffnungsvollen Mischung aus Enthusiasmus und Realitätssinn führt eine neu gewählte Führungsmannschaft die Handball-Freunde-Annweiler 1984 e.V. ins 30. Jahr ihres Bestehens. Der neue 1. Vorsitzende Rui Teixeira stellte in seiner Antrittsrede auf der 2. außerordentliche Mitgliederversammlung des Vereins das Ziel und den Willen in der Vordergrund, dass man angetreten sei, um gemeinsam für das Weiterbestehen des Handballs in Annweiler zu arbeiten. Dies gelte nicht nur für ihn selbst, sondern zum einen für alle Mitglieder der neuen Führungsmannschaft, aber auch für einige andere nicht namentlich Genannte, die sich im Hintergrund für das gemeinsame Ziel einsetzen wollen. Erste Ideen und Maßnahmen sind die Verbesserung der Kommunikation untereinander, insbesondere durch die (Wieder-) Einrichtung einer eigenen Internet-Homepage und die Präsenz in sozialen Netzwerken wie Facebook. Auch will man z.B. durch die Einrichtung von Sportgruppen für die nicht mehr direkt im Handball aktiven Vereinsmitglieder Möglichkeiten der sportlichen Betätigung und von gemeinsamen Aktivitäten schaffen , damit der Spaß am Vereinsleben zurückgewonnen wird. In der Jugendarbeit will man den Pfälzer Handballverband integrieren und über neue Aquisemöglichkeiten Jugendliche für den Mannschaftssport Handball begeistern. Damit hofft man den Mitgliederschwund einzudämmen und neue Mitglieder zu gewinnen. Auch für die finanzielle Konsolidierung hat man bereits Ideen. Der Handball-Spielbetrieb soll nachwievor unter dem Dach der SG Wernersberg-Annweiler stattfinden.

Vorstand Handball-Freunde Annweiler 1984 e.V.:
1. Vorsitzender: Rui Teixeira
2. Vorsitzender: Andreas Poth
Spielwart: Christian Kugler
Kassenwart: Dominik Willmann
Schriftführer: Steven Poth

Ausschuss: 
Sabine Roese
David Bennek
Karl Gerber
Klaus Krämer
Hermann Rempel
Christian Weidemann
Kassenprüfer: Jürgen Hammel
Christiane Huber
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ok